InCoFin GmbH & Co.KG

4,96 von 5
aus 401 Bewertungen

Betriebshaftpflichtversicherungsvergleich

Tattoostudios & Piercingstudios

Als Tätowierer o. Piercer das eigene Tattoostudio / Piercingstudio durch eine Betriebshaftpflichtversicherung absichern

Betriebshaftpflichtversicherungen sind für Tätowierer und oder Piercer existenzsichernd. Gerade in einem Beruf der täglich Eingriffe am menschlichen Körper vornimmt, ist es besonders wichtig im Ernstfall einen zuverlässigen Partner zu haben der einem finanziell den Rücken freihält, wenn ein Fehler passiert. Deine Kunden vertrauen Dir, umso heftiger ist die Reaktion, wenn die Ergebnisse nicht den Vorstellungen Deines Kunden entsprechen. Steriles und sauberes Arbeiten, ist in Deinem Studio sicher eine Selbstverständlichkeit, trotzdem können Fehler oder Versehen passieren.

Das Tattoo weicht von der Vorlage ab oder die Haut der Kundin macht „Probleme“. Dann kann von Dir Schadensersatz oder Schmerzensgeld gefordert werden. Und Du musst den entstandenen Schaden bezahlen. Forderungen dieser Natur, können schnell in den fünfstelligen Bereich steigen und mitunter Deine Existenz bedrohen. Deshalb ist eine Betriebshaftpflicht für Betreiber eines Tätowierstudios / Piercingstudios unverzichtbar. Trotzdem solltest Du als Tätowierer die einzelnen Anbieter vergleichen. Denn im Vertragsregelwerk steht, wann und in welcher Höhe Deine Versicherung Schäden für Dich reguliert. Damit es für Dich im Ernstfall nicht zu einer bösen Überraschung kommt, sollte das Kleingedruckte genauestens unter die Lupe genommen werden.

Was sollte eine Betriebshaftpflichtversicherung für Tätowierer / Piercer leisten?

Grundsätzlich sollten alle betrieblichen Leistungen Deines Studios abgesichert sein. Das heißt, Tätowierungen, Piercings, Brandings, sprich alle Bodymodifications, für die Du oder Deine Mitarbeiter qualifiziert sind.

Die Betriebshaftpflicht für Tätowierer / Piercer übernimmt Schmerzensgeldforderungen, Schadensersatzansprüche für beschädigtes Eigentum ihrer Kunden, während diese in Deinem Studio sind und die Kosten für die Laserbehandlung, um misslungene Tattoos zu entfernen. Auch Umweltschäden, wenn also die Umwelt direkt oder indirekt durch Eingriffe oder Substanzen aus Deinem Studio geschädigt wurde.

Auf eine Blick, Deine Betriebshaftpflicht haftet bei:

  • Personenschäden, durch Infektionen, allergische Reaktionen usw.

  • Sachschäden, zum Beispiel eine Hose wird mit Farbe besudelt, oder die Jacke aus der Garderobe gestohlen, usw.

  • Vermögensschäden, wenn durch Deine Schuld der Betroffene nicht arbeiten kann und Lohnausfälle zu erwarten sind

  • wehrt unberechtigte Ansprüche ab, dass heißt, wenn Du am Schaden des Klägers nicht schuld bist, zahlt die Betriebshaftpflicht den benötigten Juristen oder Gutachten

  • Umweltschäden, zum Beispiel durch Farbe oder Reinigungsmittel

Zusätzliche Bausteine zur Betriebshaftpflichtversicherung

  • Vermögensschadenhaftpflicht innerhalb der Betriebshaftpflicht.

    Manche Dienstleistungs- beziehungsweise beratende Berufe benötigen eine Vermögenshaftpflichtversicherung als Ergänzung zur Betriebshaftpflichtversicherung. Infolge einer fehlerhaften Beratung oder Dienstleistungserbringung können finanzielle Schäden entstehen. Diese Versicherung bietet Dir Schutz vor finanziellen Schäden, also Vermögensschäden.

  • Betriebshaftpflicht inklusive einer Privathaftpflicht.

    Es gibt Versicherer die bieten eine Betriebshaftpflichtversicherungen mit dem Zusatz einer Privathaftpflicht an und das häufig ohne Aufpreis. So ist der Versicherungsschutz neben dem gewerblichen auch auf den privaten Bereich von Selbstständigen ausgeweitet. Die Privathaftpflichtversicherung kommt für Schäden Dritter auf, die in Ihrem privaten Umfeld verursacht werden, inklusive des Schutzes für Dich und Deine Familie. Wie auch bei der Betriebshaftpflichtversicherung sind bei privaten Haftpflichtversicherungen immer Personen-, Sach- und Vermögensfolgeschäden abgedeckt.

Was beeinflusst die Kosten der Betriebshaftpflichtversicherung für Tätowierer?

Drei Faktoren beeinflussen die Höhe Deines Versicherungsbeitrages für das eigene Studio.

  • Der wichtigste Faktor ist die Deckungssumme bei Personenschäden, also wie viel die Versicherung bei einem berechtigten Schadensersatzanspruch maximal bezahlen muss. Üblich sind drei Millionen. Gerade als Tätowierer / Piercer solltest Du hier nicht sparen und eine höhere Deckungssumme wählen.

  • Deine Angestellten Mitarbeiter, beziehungsweise Gasttätowierer können in Deiner Betriebshaftpflicht mit aufgenommen werden. Sehr oft sogar ohne Aufpreis.

  • Dein Jahresumsatz tangiert die Beitragshöhe ebenso, so ist gewährleistet, dass die Betriebshaftpflicht für jeden Studiobetreiber leistbar ist.