Prinz-Albert-Piercing – Was du wissen und beachten solltest

Intimpiercings sind In. Eines der beliebtesten Intimpiercings beim Mann ist das Prinz-Albert-Piercing. Es ist einfach in der Pflege und unkompliziert bei der Abheilung. Ein Piercing, das Freude macht und wirklich besonders ist.

 

Prinz-Albert-Piercing - das musst du wissen

Das Prinz-Albert-Piercing

Bei dem Prinz-Albert-Piercing handelt es sich um ein unkompliziertes Intimpiercing für den Mann. Es ist auch unter den Bezeichnungen PA oder auch Prince Albert bekannt.

 

Seinen Namen hat dieses ansehnliche Piercing angeblich von Prinz Albert, dem Mann von Königin Victoria von England. Wofür er dieses Piercing trug, hier scheiden sich die Geister. Manche behaupten, es waren hygienische Gründe. Demnach trug er das Piercing, um durch zurückhalten der Vorhaut von der Eichel die Bildung von Smegma unter der Vorhaut zu vermeiden.

 

Andere hingegen behaupten, es handelte sich um Gründe der Bequemlichkeit. Demnach hätte Prinz Albert seinen Penis mithilfe des Piercingringes in eine für ihn angenehmere Position gebracht. Indem er ihn damit am Hosenknopf befestigte. Welche Variante man nun glauben will, muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

Auf jeden Fall ist dieses Intimpiercing für den Mann mit eines der unkompliziertesten Piercings. Es handelt sich dabei um ein Piercing am Penis. Es wird durch die Eichel gestochen und verläuft von der Penisschaftwand durch die Harnröhre.

 

Piercingfans schätzen am Prince-Albert-Piercing zudem, dass es sich einfach dehnen lässt und so auch problemlos Ringe mit stärkerem Durchmesser getragen werden können.

 

Das Stechen des Prinz-Albert-Piercings

Beim Stechen des PA-Piercings gibt es zwei Varianten. Welche er anwendet, entscheidet Dein Piercer.

 

Variante 1

Es wird eine Kanüle ein kleines Stück in Deine Harnröhre eingeführt. Dies geschieht zum Schutz der Harnröhre, damit keine Verletzungen durch die Piercingnadel entstehen.

 

Sobald die Kanüle in der Harnröhre sitzt, wird mit einer Venenverweilkanüle durch Deine Peniswand bis zur Harnröhre gestochen. Sobald die Nadel in der Harnröhre angelangt ist, wird die sie in ihre Kanüle zurückgezogen.

 

Die andere Kanüle in der Harnröhre wird entfernt und die Nadelkanüle durch Deine Harnröhre nach oben geschoben und mit ihrer Hilfe der Piercingschmuck eingesetzt.

 

Variante 2

Eine Venenverweilkanüle wird in Deine Harnröhre eingeführt. Die Nadel ist während des Einführens in die Kanüle zurückgezogen, um Verletzungen der Harnröhre zu vermeiden.

 

Ist die Kanüle schließlich richtig plaziert, wird die Nadel aus der Kanüle herausgeschoben, das Piercing gestochen und der Piercingschmuck eingesetzt.

 

 

Die Pflege des Prinz-Albert-Piercings

Was die Pflege Deines PA-Piercings betrifft, solltest Du die Pflegehinweise Deines Piercers befolgen. Zusätzliche Kamillenbäder wirken sich positiv auf den Heilungsverlauf aus.

 

Salben sollten nicht verwendet werden. Diese könnten den Stichkanal verkleben.

 

Wichtig: das frische Piercing niemals mit ungewaschenen Händen berühren! Infektionsgefahr.

Auf Geschlechtsverkehr sollte für die ersten 2 Wochen nach dem Stechen verzichtet werden.

 

Prinz-Albert-Piercing – die Heilung

Die Abheilzeit des Prince-Albert-Piercings beträgt rund 4 – 6 Wochen. Zwar muss mit Nachblutungen gerechnet werden, doch im Allgemeinen verläuft die Heilung des PA-Piercings unproblematisch. Grund dafür ist der wiederholte Kontakt mit Urin. Dieser wirkt desinfizierend auf die Wunde und hilft so, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

 

Der Schmuck des Prinz-Albert-Piercings

Als Piercingschmuck für das PA wird meist ein Ball Closure Ring verwendet. Aber auch andere Ringe, Hufeisen und Bananabells sind möglich. Jeder Schmuck verleiht dem Prinz-Albert-Piercing ein völlig eigenes Gefühl.

 

Achtung: die Ringstärke sollte 2,4 mm nicht unterschreiten! Gefahr des Einschneidens.

 

 

PA-Special: Dehnen

Das Prinz-Albert-Piercing wird, sobald es vollständig abgeheilt ist, in der Regel gedehnt. Dies erhöht den Tragekomfort und die Gefahr des Herauswachsens des Piercings wird gemindert.

 

Am angenehmsten im Bezug auf den Tragekomfort wird eine Schmuckstärke von ca. 4 mm beschrieben.

 

Der Reiz des Prinz-Albert-Piericngs

Das PA-Piercing ist eines der wenigen Piercings, welches für beide Partner beim Geschlechtsakt stimulierend wirkt.

 

Der Mann verspürt durch das Piercing einen verstärkten Reiz am Frenulum wie auch in der Harnröhre. Die Frau erlebt einen gesteigerten Lustgewinn durch die erhöhte Stimulation durch das Piercing. Das Prince-Albert-Piercing reizt zudem den G-Punkt der Frau.

 

Risiken des Prinz-Albert-Piercings

Sofern auf die Hygiene des Piercingstudios sowie auf einen erfahrenen Piercer geachtet wird, birgt das Prinz-Albert-Piercing erfreulich wenig Risiken.

 

Die Risiken des PA-Piercings:

  • gespaltener Urinstrahl
  • Herauswachsen
  • Eichelspaltung
  • Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs

 

Da dieses Piercing durch die Harnröhre gestochen wird, kann es zu einem gespaltenen Urinstrahl kommen.

 

Wird ein Piercingschmuck mit zu geringer Stärke verwendet, wird dadurch das Herauswachsen des Piercings begünstigt. Bei diesem Vorgang kann es zur Spaltung der Eichel kommen.

 

In manchen Fällen bereitet das Prinz-Albert-Piercing der Partnerin Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Abhilfe könnte hier ein Schmuckwechsel bringen.

 

Fazit

Das Prinz-Albert-Piercing ist beliebt. Kein Wunder, ist die Abheilzeit dieses Körperschmucks erfreulich kurz. Und auch die Pflege des Piercings ist einfach.

 

Du wirst durch das PA-Piercing neue Gefühle und Reize während des Akts erleben und somit wahrlich Deinen Spaß mit diesem Piercing haben.

Danke, dass Du den Artikel teilst!
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
0Email this to someone
email
Über Uwe W. Redler
Uwe W. Redler hat sich auf den Bereich Tätowierer- und Piercerversicherungen spezialisiert. Die Leidenschaft des Körperschmucks und die jahrelange Erfahrung im Versicherungsbereich haben ihn auf die Idee gebracht, dieses zu verbinden.

Tags: , ,

2 Kommentare zu “Prinz-Albert-Piercing – Was du wissen und beachten solltest”

  1. Marco

    Ich bin gehörlos und wohne leider sehr weit. Ich wohne in Meiningen. Ich möchte fragen. Ich weiss nicht, wie ich erklären kann? Es ist leide rsehr unangenehm zu schreiben. PA wurde vor mehr als 25 Jahre gerissen und ist Eiuchel gespalten
    geworden. Kann man gespaltene Eichel zusammennähem? oder anderen Piercing z.B. Stift durchstechen usw?

    Antworten
    • Uwe W. Redler

      Hallo Marco, da kann ich dir nur einen Arzt empfehlen. Ich würde erst zum Urologen gehen er wird dir weiterhelfen, da bin ich mir ganz sicher!!

      Urologen kennen solche „Probleme“. Rede mit ihm, er wird sich Zeit für dich nehmen.

      Antworten
Ihr Kommentar
  • (will not be published)