Erfahrungen & Bewertungen zu InCoFin GmbH & Co.KG

Die Blacklist

Tätowierer und Tattoostudios die Du meiden solltest

Was es mit der Blacklist auf sich hat

Schwarze Schafe gibt es überall. Leider auch unter den Tätowierern. Um euch und andere Tattoo-Fans vor ihnen zu schützen, findet ihr bei uns die Blacklist. Sie informiert euch über Tätowierer und Tattoo-Studios, in denen nicht korrekt gearbeitet wird.

Um als Tätowierer zu arbeiten, bedarf es keiner Ausbildung. Denn: Tätowierer ist kein Ausbildungsberuf. Eine Investition von rund 20 € für die Gewerbeanmeldung und schon kann jeder als Tätowierer loslegen.

Leider. Denn gerade das ist der Grund, warum es unter den Tätowierern immer wieder schwarze Schafe gibt. Menschen, die meinen, ein Tattooartist zu sein, obwohl sie sich in der Materie überhaupt nicht auskennen. Personen, die keinerlei Erfahrung im tätowieren haben. Leute, denen es scheints völlig egal ist, was sie dabei anrichten.

Es kann zu Infektionen und Entzündungen kommen, weil nicht auf die erforderliche Hygiene geachtet wird. Das Tattoo kann vernarben, weil falsch gestochen wurde. Die Tätowierung kann schlichtweg hässlich sein, da das schwarze Schaf keinen Sinn für Farben und Formen hat. Oder das Tattoo bleibt unfertig, da der „Künstler“ sich die Fortführung nicht zutraut oder schlichtweg keine Lust mehr hat.

Du siehst, es gibt zahlreiche Folgen, die ein Blacklist-Tätowierer verursachen und damit nicht nur Deine Freude am Tattoo, sondern im schlimmsten Fall sogar Dein ganzes Leben beeinflussen kann.

Umso wichtiger ist es, die schwarzen Schafe unter den Tätowierern und Studios aufzudecken und Tattoo-Fans vor ihnen zu warnen.

Und genau dafür benötigen wir Deine Hilfe!

Wie es ein Studio/Tätowierer auf die Blacklist „schafft“

Du hast ein verpfuschtes Tattoo? Oder jemand in Deinem Freundes- oder Bekanntenkreis? Dann macht Fotos von der grausamen Tätowierung und schickt sie uns zu!

Egal ob

  • verpfuschtes Tattoo

  • unfertige Tätowierung

  • entzündetes Tattoo

  • schlechte Hygienestandards

  • oder andere gravierende Mängel

Wird ein Tätowierer oder Tattoostudio bei uns 3x von verschiedenen Personen mit Fotos angezeigt, wird das Studio/der Tätowierer auf unsere Blacklist gesetzt.

How to… wie Du ein schwarzes Schaf bei uns anzeigen kannst

Mit nur zwei einfachen Schritten kannst Du andere vor „Deinem“ schwarzen Schaf in Sachen Tattoo schützen:

  • Schritt 1 - nutze unser Anzeigefeld

    Damit Deine Anzeige aufgenommen werden kann, benötigen wir von Dir einige Informationen wie:

    • Deinen Namen und Kontaktdaten
    • den Namen des Tattoostudios und des Tätowierers
    • eine Beschreibung davon, was passiert ist/wie gepfuscht wurde
  • Schritt 2 - Beweisfotos

    Das wichtigste, wenn Du ein Tattoostudio oder einen Tätowierer auf unsere Blacklist setzen möchtest, sind die Beweisfotos. Ohne Fotos wird Deine Anzeige von uns nicht berücksichtigt!

Nachdem Du das Studio angezeigt hast, erhält Du von uns eine Email. Antworte auf diese mir Deinen Fotos und wir werten dass diese aus.

Nach Erhalt Deiner e-Mail inkl. Beweisfotos prüfen wir, ob das Studio/der Tätowierer bereits gemeldet wurde. Ist dies nicht der Fall, wird Deine Meldung gespeichert und veröffentlicht, sobald drei verschiedene Personen diesen Tätowierer/dieses Studio mit Fotos gemeldet haben.

Auch wenn sich „Dein“ schwarzes Schaf bereits auf unserer Blacklist befindet, kannst Du es natürlich trotzdem melden. Deine Anzeige wird dann zu den bereits vorhandenen Anzeigen hinzugefügt.

Hilf mit, schwarze Schafe zu entlarven und schütze damit andere Tattoo-Fans vor bösen Überraschungen!

Natürlich solltest Du das Studio oder den Tätowierer nicht sofort bei uns melden, nur weil Du unzufrieden mit Deinem neuen Tattoo bist. Als allererstes solltest Du Dich in einem solchen Fall beim Tätowierer sowie beim Studio persönlich beschweren. Ein professioneller Tattooartist wird in Ruhe mit Dir darüber sprechen und Deine Tätowierung ggf. nachbearbeiten.

Bringt die Beschwerde jedoch keinen Erfolg, wende Dich an uns und zeig das schwarze Schaf an. Schlecht gestochene und misslungene Tattoos sind kein Kavaliersdelikt, sondern eine Körperverletzung!

Melde hier Dein schwarzes Schaf

Angaben zum Tattoostudio

Deine Angaben